Blöcke und Platten

Produktion

Anlagen

Effizienz

Intelligente Steuerung

Sanierung / Modernisierung

Made in Germany

Service / Beratung

Detailinformationen zum Thema Porenbeton

Die Produktion im Detail

Der perfekte Lauf der Dinge: Jedes einzelne Teil ist Glied einer langen Kette von Aktionen und Reaktionen. Auf den optimalen Ablauf kommt es an!

Materialaufbereitung

Für die Produktion von Porenbeton wird ein Gemisch aus den Rohstoffen Sand oder Flugasche, Zement, Anhydrit (Gips), Kalk, Wasser und einer geringen Menge Aluminiumpulver hergestellt.

 

Dosier- und Mischsysteme

Die Wehrhahn Dosier- und Mischanlage WECOMIX ermöglicht die exakte vollautomatische Dosierung, Einwaage und Vermischung. Der Mischerinhalt wird anschließend in Formen gegossen. Hier lassen chemische Reaktionen die Rohstoffe wie einen Hefekuchen aufgehen.

 

Schneiden

Nach Erreichen der Schneidfestigkeit wird der Kuchen entschalt und maßgenau – inklusive Griffhilfen und Nut und Feder – in Steine oder Platten geschnitten. Fräsen im ausgehärteten Kuchen ist nicht erforderlich.

 

Autoklavieren / Dampfhärtung

Erst durch die Dampfhärtung im Autoklaven wird die einzigartige Kristallstruktur geformt, die dem Porenbeton die hervorragenden Qualitätseigenschaften im Vergleich zu nicht dampfgehärteten Baustoffen gibt. 

 

Sortieren und Verpacken

Abschließend werden die fertigen Steine oder Platten verpackt und sind bereit zum Versand auf die Baustelle.

Wehrhahn - ACC Process

 

Wehrhahn - ACC Process

 

Wehrhahn - ACC Process


Ergänzende Medien

Wehrhahn - Porenbeton-Technologie

download button

Porenbeton, 391 KB