Faserzementplatten

Produktion

Anlagen

Effizienz

Intelligente Steuerung

Sanierung / Modernisierung

Made in Germany

Service / Beratung

Detailinformationen zum Thema Faserzement

Faserzement-Anlagen für jeden Anspruch

Vom Starter-Modell bis zur Hochleistungsanlage

Wehrhahn bietet Produktionsanlagen mit einer Kapazität von 2 - 20 t/h.

 

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Faserzementplatten-Produktionsprozesses wird der Rohstoff- und Energieaufwand so gering wie möglich gehalten. Produktionsbedingte Schneidreste und Abfälle werden wiederaufbereitet und in den Prozess zurückgeführt. Überschüssiges Wasser kann in Wasseraufbereitungsanlagen behandelt und ebenfalls dem Prozess wieder zugeführt werden.


Für die Produktion von Faserzementplatten haben sich zwei Technologien bewährt:

  • CC = Zellulose Zement Platten (luftgehärtet)
    CC-Platten werden aus Zement und Füllstoffen hergestellt. Eine Mischung aus Frischzellulose und PVA- oder PAN-Fasern dienen als Faserarmierung.

  • CCA = Zellulose Zement Platten (autoklaviert)
    CCA-Platten werden aus Zement, feingemahlenem Quarzsand und Additiven hergestellt. Als Faserarmierung wird Frischzellulose eingesetzt.

FibreCement-Sheet-Plant


Gepresste Platten
CC- und CCA-Platten können in Stapel- oder Einzeltaktpressen hochverpresst werden. Dadurch wird die Rohdichte erhöht und die Biegefestigkeit steigt an. Die gepressten Platten sind noch widerstandsfähiger gegen Frost und erhalten eine besonders glatte und ebene Oberfläche.

Wehrhahn -  führend in Autoklavtechnologie
Wehrhahn ist führend in der Anlagentechnologie zur Herstellung von autoklavierten Kalzium-Silikat-Produkten, wie z. B. Faserzementplatten, Porenbetonblöcken und –platten, Dämmplatten usw.

Das spezielle Wehrhahn-Know-how in den Bereichen Sandmahlen, Sandschlammdosierung sowie Autoklaven, automatische Druckregelung und automatische Kondensatableitung bietet unseren Kunden viele Vorteile.


Ergänzende Medien

download button

Faserzement, 3 MB